PÉRIGUEUX CANOË-KAYAK

Quels que soient vos envies et votre âge, au club, il y a une solution qui vous correspond : découverte, promenade en bateau, bénévolat, loisir, compétition…


Sentier Nautique (Deutsch)

Sentier Nautique (Deutsch)

 

« Von einem Ufer zu anderem », im Laufe Wassers, im Laufe Zeites... Sie sind zu einem Spaziergang zwischen zwei Ufern eingeladen !

 

 

              Die Handelsmark « Les Sentiers Nautiques » ist vom französischen Bund von Kanu und Paddelboot (FFCK) verliehen. Er wertet Zeichenprojekte auf, die von einem Klub und einer Vormundschaftsgemeinschaft vorgeschlagen sind. Wir wollen den Bewohnern oder den Touristen das ökologische Potential einer Gegend während einer vom Kanu eingerahmten Praxis Paddelboot verraten lassen.

              Die Stadtverwaltung von Périgueux und der Klub von Kanu Paddelboot ALP GNP haben ein Übereinkommen von Partnerschaft mit der FFCK signiert, um Strecken zwischen der Moulin Sainte Claire und Guinguette de Barnabé vorzuschlagen. Es handelt sich um dritte Strecke, die eine Handelsmarke der FFCK in Frankreich bekommen hat.

 

              Seit 2015 können sich die Bewohner und die Touristen eine Bootsfahrt (zwei Stunden) mit einem diplomierten Steuermann in Kanu und Paddelboot und ein Reiseführer anbieten. Sie werden entdecken, rudernd, die Cité des Pétrucores auf die Isle. Der Fluß wird der Leitungsdraht des Spaziergangs in den Umwegen der Geschichte der Stadt sein, die mehr als 2000 Geschichtsjahre besitzt. Im Laufe Wassers, im Laufe Zeites... Wir wünschen Ihnen eine gute Begegnung mit den Leuten, die die Stadt und den Fluß gestaltet haben. Wir wünschen Ihnen eine gute Begegnung mit alt Périgueux und neu Périgueux, das unsere gegenwärtige Landschaft ist.

 

Hier sind die bedeutenden Punkte dieses Spaziergangs auf Wasser, das in der Moulin Sainte Claire mit einer kleinen Strecke zu Fuß anfängt :

– Ein historischer Punkt auf der Humaneinführung seit 500 000 Jahren seit der Altsteinzeit, in der Sümpfe während der Eiszeit. Dann ein historischer Punkt auf der Siedlungsweise im Neolithikum. Dann ein historischer Punkt auf der Bronzezeit und dem Eisenalter auf den Hügeln von Ecorneboeuf und von Boissière.

– Die Beschwörung der Geschichte des Flusses. Diese Geschichte ist mit der Antiken Stadt von der erste bis der fünfte Jahrhundert (das Amphitheater, der Tempel von Vésone, die Domus, das Forum, die Thermalbäder) und mit dem architektonisch Höhepunktes Pax Romana und dem Niedergangs Civitas Petrucororium zwei Jahrhunderte später verbunden.

– Der Bau der gallo-romanischen Einfriedung, die Stadt der Grafen und der Bischöfe.

– Die Moulin Sainte Claire, der Treidelweg, das Schleusehaus, die Geschichte der Schiffahrt, der Flußschiffahrt und der Durchbohrung des Kanals.

– Die Ausrüstung und die Einschiffung der Teilnehmer unter der Fußgängerbrücke Japhet. Die Teilnehmer werden die Epochen auf dem Vesunna II überqueren. Höhe-Reich, Mittelalter, die Stadt der Grafen und der Bischöfe, der Marktflecken von Puy Saint Front, ihrer Union 1240, die Geburt von Périgueux und von seiner Handelstätigkeit (Lohgerbereien, Wollspinnerei, Schmieden, Eisenbahn, Fabrik von Tabaken), der wichtige Flußaustausch mit Libourne, das reiche monumentale Erbe (Eschif de Creyssac, die Pont Coudé de Tournepiche, die Kathedrale Saint Front, die Wohnsitze der Kais, die alte Straße, die Kais, der mittelalterliche Wall) und die berühmten Personen (die Familie Pompeia, der Bischof Frotaire, der Minister der Bauarbeiten Pierre Magne, der Architekt Louis Baptiste Catoire und Paul Abadie, der Schriftsteller Eugène Leroy und verschiedene Maler...).

– Die Ausdehnung der Stadt seit 19. Jahrhundert. Der Spaziergang geht am Fuß der Präfektur weiter (Ort fabelhafter und kostspieliger Feste), dann längs der Höhlensteilküsten, die für Périgord Blanc typisch sind, und dann Rocher de l'Arsault, der für seine Sagen berühmt ist.

– Der Fluß führt uns in der Schönen Epoche mit dem Guinguette de Barnabé. Das ist ein Gebäude im Stil Kunst Déco, wo die amerikanische und aus dem Périgord Jugend zur Zeit erster bezahlter Urlaube sich einzulassen kam. Idyllen gebaren dort...

Wir werden auch über dunkle Stunden, Religionskriege, Epidemien und Überschwemmungen sprechen, deren Opfer Périgueux war. Wir werden ebenfalls über die sehr reiche Fauna und Flora auf der Strecke sprechen. Wir werden uns im Laufe Wassers, im süßen Licht eines Endes von Sommertages rutschen lassen...

              Dieser nautische Spaziergang ergänzt die Besuche, die vom Büro von Tourismus und den Dienst "Geschichts-und Kunststadt" von Périgueux vorgeschlagen sind. Es ist ebenfalls notwendig, die Museen der Stadt zu besuchen (Vesunna, das Museum von Kunst und von Archäologie von Périgord, Militärischem Museum).

Participer au site : news photo video
avatar Se connecter